< Food For Action

Soliparty-KuB Berlin im Tommy-Haus

Diesen Samstag Soliparty im Tommy-Weisbecker-Haus in der Wilhelmstraße 9
los gehts um 21 Uhr! Supported von F4A

solizimmer kub

March for Freedom

banner march for freedom

Lasst uns für unsere Freiheit auf die Straße gehen!

Wir kommen von überall um von Strassburg nach Brüssel zu laufen. Mai & Juni 2014

Wir sind Asylsuchende, Geflüchtete, undokumentierte Migrant_innen, Migrant_innen von vielen Europäischen Ländern, wir sind Europäer_innen mit „Migartionshintegrund“, wir sind all jene, die nicht das Privileg der Staatsbürgerschaft haben, aber auch Staatsbürger_innen die die gemeinsame Wut gegen die rassistische Migrationspolitik der EU teilen.

Wir entschieden uns eine Europäische Karawane zu organisieren, welche von der Großzahl der europäischen Länder nach Brüssel (Belgien) führt, wo die europäischen Institutionen ihren Sitz haben. Um zu zeigen, dass wir die Grenzen die sie uns auferlegen, indem sie uns durch Staatsgrenzen und in Lagern gefangen halten, nicht akzeptieren, nehmen wir uns unser Grundrecht auf Bewegungsfreiheit und bringen unsere Forderungen direkt dort an, wo die Entscheidungen gefällt werden.

Wir haben einen Traum:
  • Bewegungsfreiheit und freie wahl des Wohnsitzes für all Asylsuchenden
  • Stop der Dublinfalle und der Zwangsunterbringung in Lagern in Europa
  • Dauerhafte Aufenthaltspapiere ohne Kriterien
  • Stop der Inhaftierung und Abschiebungen von Migrant_innen
  • Gleiche Arbeitsbedingungen für alle
  • Gleiche politische, soziale und kulturelle Rechte für alle: Recht auf Bildung und auf Arbeit
  • Stop der imperialistischen Politik Europas: kein Freihandelsabkommen und NATO-Kriege
  • Frontex, Eurosur und andere Anti-Migrationspolitiken und Maßnahmen abschaffen

Schließt euch uns an!

Seitanworkshop + Vokü

Montag, 28.10.2013 19.00 Uhr Berlin Neukölln: Braunschweigerstr. 53-55 ( Handout)
Seitanworkshop und Vokü mit Food4Action. Für alle, die sich schon immer mal an die Zubereitung von Seitan wagen wollten… Wir machen zusammen Seitanwurst, -schnitzel oder -burger, je nachdem was ihr gerne mal ausprobieren wollt. Wir freuen uns ebenso, wenn Menschen mit Seitanerfahrung zum Austauschen von Rezepten und Tipps und Tricks in der Seitanzubereitung vorbei schauen. Bringt eure Lieblingsrezepte mit und führt sie vor. Gluten und Gewürze stellen wir (wenn möglich gegen eine kleine Spende) zur Verfügung, freuen uns aber auch, wenn ihr was mitbringt. Vorallem lohnt es sich, eine Waage und einen Messbecher dabei zu haben. Nach dem Mantschen gibt es heiße Kürbissuppe mit Kartoffeln und Kürbissen vom Karlshof. Beginn pünktlich um 19.00 Uhr, Vokü ab 21.00 Uhr.

Tuntenhaus- und K85/86-Hoffest am Sa 07.09.13

„CTON / STOP homo und transphobia!“ mit fulminanter Show (pktl. 22.30 Uhr) und lesbischwultransqueerem Tanzvergnügen unterm Kronleuchter und in den aufregendsten und entlegendsten Winkeln des Hauses.

Refugee Tribunal in Berlin

Menschen, die nach ‚Deutschland‘ kommen um hier zu leben, zu wohnen, leben zu leben zu leben die ihnen anderswo verwehrt bleiben, werden nur aufgrund das sie nicht ‚deutsch‘ sind diskriminiert. Menschen die seit Jahren hier leben, dürfen sich keine Arbeit suchen, werden Grundlos von Polizei fest gehalten,durchsucht und verhört. Müssen regelmäßig fürchten das ihre ‚Aufenthaltsgenehmigung‘ nicht verlängert wird. Und müssen sich vor einer Abschiebung ins Ungewisse fürchten. Für manche Menschen bedeutet eine Abschiebung auch den Tod.

20 Jahre de facto Abschaffung des Rechts auf Asyl, 20 Jahre in denen die BRD die entstandene Schuld kolonialer Verbrechen, Ausbeutung von Ländern und Menschen und die Folgen von auch von Deutschland geführten Kriegen nicht anerkennt.

Vom 13. – 16. Juni findet in Berlin ein von Flüchtlingen und Migranten veranstaltetes Tribunal statt, in dem die BRD für seine rassistischen Gesetzte, Taten und Zustände angeklagt wird.

www.refugeetribunal.org
www.thevoiceforum.org



Referer der letzten 24 Stunden:
  1. google.com (7)