Mehr Rezepte: Aufstrich-Workshop 11/ 2014

Süß:

Sonnenblumenkaramell

- Sonnenblumenkerne rösten
-wenn sie angeröstet sind, Öl und Zucker dazu, je mehr,desto besser
-alles karamellisieren lassen, eventuell Vanille dazu
-eventuell mit Wasser oder Sojamilch oder Sojasahne ablöschen
-alles durchpürieren
-kleine Prise Salz kommt immer gut!

Schokospaß
Mengenangaben in Standardpackungen.
Rezept für vielleicht 100 Leute, je nach Schoko-Spaß-Faktor.

3x Margarine und
4x Kuvertüre schmelzen
1l Sojamilch zugeben und mit
250g Kakao und
500g Zucker und
400g Mandel gerieben und
2 handvoll Sesam zusammenwerfen.

Dann beginnen mit rühren und schauen, wie die Konsistenz ist.
dementsprechend experimentieren (streichfähige und feste Konsistenz wird angestrebt!)

entweder mehr flüssiges dazu oder Mandeln oder oder oder …. das wird dann der
Spaß. :-) :-)

Herzhaft:

Leberwurst-Imitation

250gr Kidneybohnen
150gr Räuchertofu
1 Zwiebel
1 TL Hefeflocken
2 TL Majoran
1 TL Thymian
1 TL Oregano
1 TL Petersilie
Pfeffer, Rauchsalz
Sonnenblumenöl

Zwiebeln kleinhacken und in einer Pfanne mit Öl anbräunen
Räuchertofu würfeln und mit den abgewaschenen und abgetropften Kidneybohnen in eine Schüssel geben. Die Zwiebeln und die Kräuter/Gewürze hinzugeben und das ganze gut durchpürieren bis eine gleichmäßige Masse entsteht.
Je nach gewünschter Konsistenz Wasser und Öl hinzugeben.

Mett

100gr Reiswaffel
½ Zwiebel
1 EL Sonnenblumenöl
1 TL Senf
2 EL Tomatenmark oder auch eine ganze Tube
2 EL Sojasauce hell
½ Pfeffer
¼ TL Muskat
2 TL Paprika
Rauchsalz
optional Öl als Geschmacksträger
frische Kräuter kommen auch gut :)

Reiswaffeln kleinbröseln und in eine Schüssel geben, mit etwas Wasser einweichen.
Zwiebel kleinhacken, restliche Zutaten hinzugeben und mit den Händen gut durchkneten. Ggf. in kleinen Mengen weiteres Wasser hinzugeben bis eine mettartige Konsistenz entsteht

Vegane Tuna-Creme

1 Dose Kichererbsen (400gr)
1 Zwiebel
½ Stange Stangensellerie
3 EL Hefeflocken
2 Blätter Sushipapier (Nori)
3 EL vegane Mayonese
Salz, Pfeffer
Etwas Wasser

Zwiebel und Stangensellerie grob kleinhacken, Sushipapier kleinbröseln und zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchpürieren. Mit Wasser auffüllen bis zur gewünschten Konsistenz. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Curry-Aufstrich aus Linsen, Apfel und Sonnenblumenkernen
kleine Portion für 1-2 Gläser – für große Schüssel alles x 5

  30 g. Sonnenblumenkerne                                 
              50 g. Rote Linsen                                          
              1 Zwiebel                                                                      
               1 Apfel(mind. 150 g)                                                    
               2 EL Margarine    oder Öl                                                        
               1 TL Curry                                                              
               1 EL Zitronensaft                                                     
               Salz, Pfeffer      
               1/4 TL Gemüsebrühe(Bio)    

Sonnenblumenkerne rösten(ohne Fett,einfach in die Pfanne geben)
Linsen im Sieb unter fließendem Wasser abspülen
Linsen mit 1300-1500 ml Wasser aufkochen und zugedeckt 15 Minuten weich kochen,gegen Ende der Garzeit ( ca. nach 10 Min.) salzen und die Gemüsebrühe zugeben und umrühren und die Garflüssigkeit im offenen Topf verkochen lassen.
Zwiebeln und Äpfel schälen und in kleine(Zwiebel) und etwas größere Würfel(Äpfel) schneiden.
Zwiebeln in Margarine oder Öl dünsten,salzen,wenn die Zwiebeln schon etwas weich sind, dann die Äpfel zugeben,anschwitzen,danach(Äpfel müssen schon etwas weich sein) Curry einrühren, kurz braten
Die fertigen Linsen in eine Schüssel geben,dazu die Äpfel aus der Pfanne,vermischen,pfeffern und Zitronensaft zugeben,Sonnenblumenkerne unterrühren.
Nach Bedarf Stabmixer reinhalten :)

Apfel-Zwiebel Schmelz

Basisrezept für 10- Personen?

Je 250g Kokos/Palmfett
- 1 Zwiebel
- 1-2 Äpfel
- 2/3 Knoblauchzehen
- Salz Pfeffer
- Majoran, Thymian (Wichtig!!)
- Öl (50 ml)

Die richtige Apfel- und Zwiebelmenge bekommt mensch raus, wenn ihr das Fett heiß macht und dann die sehr sehr klein geschnittenen (auch wichtig!) Äpfel und Zwiebeln rein macht und kein Berg entsteht, der aus dem Fett rausragt.
Allgemein gilt: mehr Äpfel und Zwiebeln rein = leckerer, weniger Äpfel und Zwiebeln rein = länger haltbar.
Also Fett heiß machen in einer Pfanne (größere Mengen im Topf), Zutaten rein (Gewürze eher am Ende), rühren, kann einige Zeit dauern und aufpassen, dass sich unten nix Schwarzes absetzt. Wenn es braun wird in eine Schale mit ein bisschen sehr kaltem ÖL schütten und die nächste Zeit öfter mal rühren, dass sich nix absetzt. Fertig.

Tomaten-Kräuter-Margarine

Rezept für vielleicht 100 Leute

1kg Magarine
1kg Tomatenmark
500g Hefeflocken
100g italienische Kräuter (Basilikum, Oregano oder so)

Magarine im Topf schmelzen. Wenn alles flüssig ist kommt der Topf vom Herd und das Tomatenmark dazu sowie soviele Kräuter wie es jedeR mag, mindestens aber 100g. Wenn alles miteinander vermischt ist und schon leicht abgekühlt ist noch 500g Hefeflocken dazu. Abkühlen lassen – fertig !
Allgemein gilt: zu gleichen Teilen Tomatenmark und Magarine wegen der Konsitenz, alles andere ist Geschmackssache ;-) !

Hoummus

Rezept für vielleicht 100 Leute

Variante A)

2 große Dosen vorgekochte Kichererbsen oder 2kg getrocknete Kichererbsen über Nacht in Wasser einweichen
4 Zwiebeln
2 Zitronen
Gemüsebrühe
Pfeffer
Kreuzkümmel
Knoblauch
optional: Koriander

Die Zwiebeln kleinschnippeln und anbraten und zu den weichen Kichererbsen geben. Das Ganze entweder mit dem Pürierstab pürieren oder durch einen Fleischwolf drehen. Zitronensaft dazugeben und jetzt die Paste mit Gemüsebrühe, Pfeffer, Kreuzkümmel und Knoblauch abschmecken bis es euch gefällt.

Variante B) für Purist_innen:

2 große Dosen vorgekochte Kichererbsen oder 2kg getrocknete Kichererbsen über Nacht in Wasser einweichen
viel Knoblauch
1 Glas Tahin (Sesampaste)
1 Flasche Olivenöl
2 Zitronen oder 1 kleine Flasche Zitronensaft
Pfeffer
Salz

Kichererbsen mit geschältem Knoblauch dazwischen durch den Gemüsewolf drehen, mit Tahin verrühren und Olivenöl dazugeben (das Ganze muss schön cremig werden) – mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft abschmecken!

Variante C)
Hoummous mit karamellisierten Zwiebeln --> dazu viele Zwiebeln anbraten und so lange auf kleiner Flamme schmogeln lassen, bis sie karamellisieren oder mit Zucker nach helfen. Die Geschichte kann auch mit Balsamico-Essig abgeschmeckt werden :)

food for action